Neuer Vorstand gewählt/ Bärbel Kolle und Tanja Hölscher verabschiedet

Eltern- und Förderverein der Grundschule Jahnstraße stellt sich neu auf

Im nächsten Jahr feiert der Eltern- und Förderverein der Grundschule Jahnstraße bereits sein 30-Jähriges Jubiläum. Nachdem coronabedingt die letzten zwei Jahre leider nur wenig passiert ist, wird es nun doch Zeit, dass die Arbeit des Fördervereins wieder Fahrt aufnehmen kann. So ist für dieses Jahr wieder eine Einschulung der ErstklässlerInnen geplant, bei der der Eltern- und Förderverein die Versorgung übernehmen wird. Weitere Aktionen, wie die Bücherausstellung, eine Weihnachtsaktion sowie ein Jubiläumsfest sind schon in der Planung. Die Mitgliederversammlung in diesem Jahr hat bereits stattgefunden, bei der sich auch der Vorstand neu aufgestellt hat. Nach sage und schreibe fast 25 Jahren hat von Seiten der Schule Bärbel Kolle den Vorstand des Fördervereins verlassen. Es lässt sich gar nicht in Worte fassen, wie dankbar man ihrer unermüdlichen Arbeit ist und was Frau Kolle alles für den Förderverein, und damit für die GrundschülerInnen der Grundschule Jahnstraße, in dieser langen Zeit bewegt hat. Auf diesem Weg also einfach noch einmal „Danke für alles!“.

Die würdige Nachfolge tritt Britta Starke an, die sich ganz bestimmt genauso engagiert und motiviert bei der Arbeit im Eltern- und Förderverein einbringen wird. Tanja Hölscher verlässt den Vorstand nach einigen Jahren Mitarbeit ebenfalls. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön für ihre gute und zuverlässige Arbeit. Ihre Nachfolge an der Position der stellvertretenden Vorsitzenden wird Sandra Nitsche übernehmen. Der Rest des Vorstandes bleibt erfreulicher Weise wie gewohnt bestehen. Wir wünschen den neuen Mitgliedern viel Spaß und Erfolg bei ihrer gemeinsamen Arbeit mit Maren Liwicki (1. Vorsitzende), Tanja Nehls (Kassenwartin) und Nelli Bludzus (Schriftführerin).

An dieser Stelle soll aber auch noch die Arbeit während der schwierigen Coronazeit gewürdigt werden, denn auch dort war der Eltern- und Förderverein natürlich nicht untätig. Die GrundschülerInnen wurden unter anderem mit Pausenspielzeug und Büchern für den Leseraum versorgt. Die Holzeisenbahn fand bereits 2020 auf dem Schulhof ihren Platz. Die Schatzkiste Seesen hatte dafür ihre finanzielle Unterstützung angeboten. Als in diesem Frühjahr ein Sponsor für neue Fahrzeuge für den Schulhof, sogenannte Olifus, gesucht wurde, startete der Eltern- und Förderverein erneut eine Anfrage bei der Schatzkiste Seesen. Nach einer kurzen Beratung stellten sie Gelder für vier neue Olifus zur Verfügung und der Eltern- und Förderverein für zwei Olifus. Ein herzliches Dankeschön geht daher and die Schatzskiste Seesen, die es schafft, mit ihrem Einsatz immer wieder Kinder in der Stadt glücklich zu machen. Die GrundschülerInnen haben sich sehr über die Fahrzeuge gefreut und nutzen diese, wann immer es geht.

Der neue Vorstand (von links nach rechts): Britta Starke, Sandra Nitsche, Nelli Bludzus, Maren Liwicki, Tanja Nehls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.